Was Oldtimer als Investition so attraktiv und warum die Versicherung teuer ist
24. Januar 2019
Show all

Kommt der neue Wiesmann nun endlich in 2019 ?

Für 2019 kündigt Wiesmann einen neuen Sportwagen an – wieder mit Motoren von BMW. Nach der Pleite 2013 hatte Wiesmann 2015 in den Berry-Brüdern neue Besitzer gefunden. Mario Spitzner, ehemalige Top-Manager bei Mercedes-AMG, ist allerdings nicht mehr der Geschäftsführer der Dülmener Sportwagenfirma und in 2018 bei Wiesmann ausgeschieden !

Das ist ist so eine Sache bei Wiesmann: Nach dem überraschenden Comeback 2015 ist es um die Dülmener Sportwagenfirma wieder ganz schön ruhig geworden. Auch die zwischenzeitliche Verpflichtung des ehemaligen AMG-Managers Mario Spitzner als Geschäftsführer ist seit Februar 2018 wieder Geschichte ! Obendrein ist der ursprüngliche Plan, schon 2016 auf Basis bestehender Modelle einen weiterentwickelten Sportwagen auf den Markt zu bringen, schon lange geplatzt. Angeblich aber läuft die Entwicklung eines völlig neuen Wiesmann. Und wie BMW und die Berry Brüder bestätigen, liefert die M GmbH wieder V8-Motoren für das neue Modell

Auf der Website von Salon Privé im Blenheim Palace (30. August bis 1. September 2018) zufolge – soll nun endlich in das neue Modell 2019 erscheinen. Da BMW aktuell nur einen V8 verbaut, wird es sich folglich um das Aggregat aus dem M5 (F90) handeln, der aus 4,4 Litern Hubraum 600 PS und 750 Newtonmeter schöpft. Mit der Entscheidung setzt Wiesmann seine Firmentradition fort: Seit dem ersten Serienmodell 1993 fuhren Wiesmann-Autos stets mit BMW-Motoren. Auch der Internet Auftritt gibt seit Langem keinerlei Information her und wird seit Monaten  überarbeitet.

In der Manufaktur in Dülmen sind nun schon über 20 Mitarbeiter eingestellt worden und tätig, sodaß man davon ausgehen kann, daß das neue Modell in 2019 nun tatsächlich vorgestellt wird.